Projekte

Perle und nicht Perlchen

 

 
Das Gebäude ist nicht groß und im Vergleich zu den es umgebenden typischen für diesen Ort Residenzen  kann man sagen “klein“. Es ist natürlich die Wahrheit. Wie kann man dieses einige hunderte Meter zählende Palästchen mit den typischen für dieses Städtchen 2000-3000m2 zählender Residenzen ( natürlich ohne die Besitzer dieser großen und schönen Residenzen zu beleidigen) vergleichen. Jedoch dieses scheinbar kleines Gebäude kann man ohne Zweifel Perle und nicht Perlchen  nennen. Der Investor , das Baugrundstück mit dem ruinierten neoklassizistischen Palästchen kaufend hat schon am ersten Tag beschlossen, dieses schöne Gebäude zu renovieren. In den heutigen Zeiten ist solche Handlung ungewöhnlich,       „unpopulär“ aus ökonomischen Gründen und in der Mehrheit der Fälle werden solche Sehenswürdigkeiten zur Ruine geführt und dann zerstört – so ist es billiger. Eben deswegen verdient sich nur dieses scheinbar kleines Palästchen den Titel Perle dieses schönen nicht weit von Warschau liegenden Ortes. Diese Gebäude ist mit ungewöhnlichen Genauigkeit und Sorge um jedes Detail restauriert worden. In der heutigen Zeit kommt es selten vor und deswegen ist die Stellungnahme des Investors sehr lobenswert und soll nahgeahmt werden. Die Arbeit, die in die Restaurierung dieses Palastes eingelegt worden ist war seit dem ersten Tag voll Dornen aber die Konsequenz und Hartnäckigkeit des Investors erwies sich trotz der Weilen der Verzweiflung in den Sinn dieser Realisierung als wert der getragenen Kosten und der gewidmeten Zeit. Der Effekt ist eindrucksvoll, die Sorge um die Details, die Einzelheiten und die kleinsten Fragmente der Elevation und des Daches. Man kann sagen, dass der Effekt die kühnsten Erwartungen überschritten hat. Unsere Firma hat nur im kleinen Grad zum finalen Effekt beigetragen, aber wir können noch einmal mit dem Stolz sagen, dass der Schiefer coronat opus…. Unsere Firma hat bei Gelegenheit dieser Realisierung zum ersten Mal das Dach aus dem Schiefer der Firma CUPA PIZARRAS ausgeführt Wie groß war unsere Verwunderung – der Schiefer erwies sich als

Bildgalerie